Make your own Mala…

shunny.eu .:be the sun:.

Letzten Samstag war es soweit: der lang ersehnte Mala-Knüpf-Workshop von Miss Shiva Diva fand statt. Schon als Kind begeisterten mich Edelsteine. Ich sammelte sie ein einem kleinen Glas, welches immer sichtbar im Regal stand. Und nun hatte ich die Möglichkeit meine Faszination zu den Steinen mit kreativer Handarbeit zu verbinden. Seit Wochen fieberte ich dem Termin schon entgegen und war natürlich entsprechen aufgeregt und gespannt, was mich alles erwarten würde. Was soll ich sagen – es übertraf alle meine Erwartungen 🙂
Doch von vornen…

Mala – was ist das überhaupt?

Eine Mala ist eine Meditations- bzw. Gebets-Kette. Sie findet in vielen Kulturen Verwendung, um religiöse heilige Wörter oder yogische Mantren zu wiederholen. Die Mala besteht traditionell aus 108 Perlen und einer Buddha-Perle. Die Kette unterstützt dabei die Konzentration auf das zu wiederholende Mantra, denn man muss nicht mitzählen, sondern lässt Perle für Perle durch die Finger gleiten (typischerweise auf Herzhöhe). Durch die Wiederholung können neue, positive Gedankenmuster oder EIenschaften „erlernt“ werden. Auch bei modernen Coaching-Methoden werden Malas eingesetzt, allerdings heißen sie dort anders und bestehen eventuell auch aus einer anderen Anzahl an Perlen und man rezitiert positive Affirmationen.

Die Perlen können aus unterschiedlichen Materialien bestehen, zum Beispiel Holz, Rudraksha Nüsse oder auch Heilsteine. Bei der Verwendung von Heilsteinen wirkt die Kette sogar noch auf eine weitere Art positive auf dich.

Als YogiNi kannst du deine Mala zur Mantra-Meditation verwenden oder sie einfach nur als schönes Schmuckstück tragen. Das kannst du sogar, wenn kein Yogi bist 😉

Zurück zum Workshop…

Die Location für den Workshop bot ein Yoga-Studio mit einem wirklich schönes Ambiente! Die Knüpf-Gruppe traf sich erst mal vor dem Studio. Bei frischen Früchten und Tee oder Wasser genossen wir die Sonne und lernten uns kennen. Endlich ging es los und wir durften in unseren Kreativ-Raum… und… ich kann nur sagen: super schön und liebevoll arrangiert!!!
Jeden Teilnehmer erwartet bereits eine eigene Yogamatte, inklusive Kissen, eine Tüte mit all den Werkzeugen die man fürs Mala knüpfen benötigt, eine Mappe mit Geschichten und Beschreibungen zur Mala selbst, und, natürlich ganz wichtig, die persönliche Tüte mit den Steinen, die man sich zuvor über einen Katalog schon aussuchen durfte – jedenfalls, wenn man Sonderwünsche hatte, was wir alle hatten 🙂

Miss Shiva Diva startete den Workshop mit einer Einleitung und Erklärung zur Mala selbst. Los ging es mit einer Test-Mala, um erst mal die Knoten zu üben. Sie nahm sich ausgiebig Zeit jedem von uns persönlich die Knüpftechnik zu zeigen und stand mit Rat und Tat zur Seite. Nebenher konnten wir alle schon kreativ austoben, und auf unserem Perlen-Brett das Design der jeweiligen Mala legen. Danach durften wir alle noch eine Quaste selbst erstellen (Quaste ist der Faden-Knäul am Anfang/Ende der Mala).
Dann wurde es ernst: das Knüpfen meiner eigenen Mala begann. Puuuh, nochmal zählen, ob alle 108 Perlen an der richtigen Stelle lagen, bzw. ob auch wirklich 108 Perlen auf dem Brett lagen und dann auch noch richtig aufgeteilt – 54 auf jeder Seite.
Der Raum füllte sich spürbar mit Konzentration. Alle spießten Perle für Perle auf den Seidenfaden und betteten sie mit einem gekonnten Knoten an die richtige Stelle der Mala. Begleitet von unaufdringlicher Mantra-Musik, die uns noch den richtigen Schwung gab.

Ein weiteres Highlight war unser gemeinsames Mittagessen, gekocht in Miss Shiva Divas mobiler Küche. Natürlich passend zum Thema Mala gab es indisches Essen, welches wirklich sehr lecker schmeckte!
Gestärkt knüpften wir alle weiter, bis am Ende jeder von uns stolzer Besitzer seiner selbst geknüpfter Mala war. Eine „Einweihung“ der Malas mit einem persönlichen Matra rundete den Tag ab und führten zum Ende eines wirklich rundum gelungenen Mala-Knüpf-Workshops.

Meine Mala besteht übrigens aus matten Bergkristall-Perlen, Achaten an den Marker-Beads und einer Lotusblüte als Buddha-Bead.
Achat bringt inneren Frieden, Konzentration und Vertrauen in das eigene Tun und Bewusstsein.
Berkristall lässt einen klar Sehen und Denken, löst Blockaden. Er fördert die Entscheidungskraft und Objektivität.

An dieser Stelle nochmal vielen lieben Dank, Miss Shiva Diva, für diesen liebevoll gestalteten und gelungenen Tag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.