• shunny.eu - .:be the sun:.
    Blog,  Yoga

    Die Zeit ist reif – für Kundalini-Yoga! Warum?

    Wir leben in einer noch nie so dagewesenen Zeit – dem Zeitalter der grenzenlosen Informationen. Diese stehen uns jederzeit via Email, Social Media, Internetseiten, etc. zur Verfügung. Wir gelangen in rasanter Geschwindigkeit an Informationen und können diese ebenso schnell weiterleiten. Diese Schnelligkeit überfordert uns total, denn unsere „Neandertaler- Software“ konnte von der Evolution noch nicht so schnell aktualisiert werden. Unsere Software hängt sich somit ab und zu auf, oder stürzt ab, was Symptome mit sich bringt wie z.B. andauernder Stress, Burn-Out, Depressionen, innere Leere, Überforderung mit uns selbst und anderen. Alles, was bisher dagewesen ist ändert sich gerade: Die Zeit dreht sich schneller als je zuvor Die Anforderungen in Freizeit…

  • shunny.eu .:be the sun:.
    Blog,  Yoga

    Wie läuft eine Kundalini-Yoga-Stunde ab?

    Für viele ist Kundalini-Yoga etwas neues. Damit du weißt, was bei deiner ersten Kundalini-Stunde auf dich zukommt, beschreibe ich hier einen typischen Ablauf einer Kundalini-Stunde. Ablauf Optionale Aufwärmübungen Die Einstimmung mit 3 Mal singen des Mantras Ong Namo Guru Dev Namo, was “ Ich verbinde mich mit meinem inneren Lehrer, der mich zu meiner Kreativität und Weisheit führt.“ bedeutet. Optional wird nach Ong Namo ein weiteres Mantra gesungen Ad Gureh Nameh, Jugad Gureh Nameh, Sat Gureh Nameh, Siri Guru Deveh Nameh, ein Schutzmantra. Kundalini-Kryja oder Set. Hier werden Asanas, Körperübungen, in einer bestimmen Reihenfolge ausgeführt, um eine bestimmte Wirkung zu erzielen, z.B. Stärkung des Immunsystems, Unterstützung der Verdauung, Schönheitsserie, etc.…